Teilen, nicht besitzen!

Wussten Sie, dass es in Deutschland ca. 47.000.000 zugelassene PKW gibt und diese statistisch nur 1 Stunde am Tag gebraucht werden? Dabei legt jedes dieser Autos nur 38 km zurück. In den meisten Dörfern hat fast jeder Haushalt zwei Fahrzeuge.

Was bieten wir?

In den folgenden Abschnitten erfahren Sie alles über unser Auto, die Kosten, eine Mitgliedschaft im Verein und die Buchung des Fahrzeuges.

Unser Auto

Dürfen wir vorstellen, unsere Renault ZOE.

Wie funktioniert es?

Ihr unkomplizierter Weg zum Dörpsmobil.

Buchung

Alles aus einer App! - Buchung, Buchungsverwaltung, Fahrzeugöffnung und Abrechnung.

Was sagen unsere Nutzer?

img

Es war ganz einfach, spritzig und hat Spaß gemacht! Ich muss sagen, dass ich positiv überrascht von dem Fahrzeug bin. So viel Spaß hätte ich dem "Kleinen" nicht zugetraut.

Gundula und Nis

News

Wie steht es um unser Dörpsmobil und unseren Verein?

Wir sind Spitze!

Im Jahr 2020 waren in Schleswig-Holstein 16,6% aller neu zugelassenen Fahrzeuge reine Elektroautos. Damit liegt Schleswig-Holstein bundesweit an der Spitze!
Das berichten die „Kieler Nachrichten“ in ihrer Ausgabe vom 12.1.2021.

Nutzung 2020

Kompliment an unsere Nutzer:

Im ganzen Jahr 2020, mit einer Fahrleistung von über 10.000 Kilometern, gab´s nur 2 Knöllchen. Eins für eine (geringfügige) Geschwindigkeitsüberschreitung in einer Tempo 30-Zone, das andere war eine Parkzeitüberschreitung. Danke an unsere Nutzer für eure umsichtige Fahrweise!

Rückblick 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

hoffentlich hattet ihr frohe und gesunde Weihnachtstage und wir wünschen euch alles Gute für das neue Jahr.

Verbinden möchten wir unsere guten Wünsche mit einem kurzen Rückblick- auf das – auch für uns nicht leichte – Jahr und einem Ausblick auf unsere Pläne für die Zukunft. Unser Dörpsmobil war gerade 2 Monate gelaufen, da kamen die Corona-Einschränkungen, und bei unseren regelmäßigen Vorstandsitzungen (per Skype natürlich) war jeweils die zentrale Frage: „Wie lange können wir finanziell noch durchhalten?“. Nun, es ist besser gelaufen als befürchtet, und so können wir euch mitteilen, dass unser Auto nun schon mehr als 10.000 km im Einsatz war. Mittlerweile ist es uns gelungen, einen kleinen Stamm von regelmäßigen Nutzern aufzubauen, so dass wir mit diesen Einnahmen, sowie den Geldern aus den Kurzzeitmitgliedschaften und nicht zuletzt euren Mitgliedsbeiträgen finanziell solide dastehen.

Als sehr positiv hat sich auch unsere Idee erwiesen, Kurzzeitmitgliedschaften (z.B. für Urlauber, Zweitwohnungsbesitzer etc.) anzubieten. Und zu diesen Kurzzeitmobilisten gehören mittlerweile auch Gäste der Mutter-Kind-Klinik (MKK) in Dänisch-Nienhof, die unser Angebot gerne angenommen haben und rege nutzen. Gegenwärtig führen wir Gespräche mit der MKK, wie wir die Zusammenarbeit intensivieren können.

Wie geht’s weiter? Wir würden gerne ein zweites Fahrzeug anschaffen (die Konditionen sind günstig!), um auch andere Ortsteile bedienen zu können. Angedacht ist ein Modell, nach dem ein zweites Dörpsmobil an bestimmten Tagen auch in Krusendorf, Dänisch-Nienhof oder Sprenge/Birkenmoor stehen (oder besser „fahren“) könnte. Dazu aber bräuchten wir Rückmeldungen aus diesen Ortsteilen, wie viele an einer Nutzung interessiert wären. – Und natürlich steht alles unter dem Vorbehalt, dass die Pandemie in absehbarer Zeit überwunden ist; denn wenn alle zu Hause bleiben sollen, sinken auch die Buchungen für unser Dörpsmobil.

Also, liebe Vereinsmitglieder, bleibt gesund – und uns weiterhin gewogen! Mit herzlichem Dank für eure Unterstützung und den besten Wünschen für 2021,

Gudrun Dorow (1. Vorsitzende)